Achtet auf das, was ihr hört
Mk 4, 24
BETRACHTUNG
EVANGELIUM
2 Sam 7, 18-19.24-29; Ps 132, 1-2.3 u. 5.11.12.13-14 (R: Lk 1, 32b); Mk 4, 21-25
Er sagte zu ihnen: Zündet man etwa eine Leuchte an und stellt sie unter den Scheffel oder unter das Bett? Stellt man sie nicht auf den Leuchter? Denn es gibt nichts Verborgenes, das nicht bekannt werden soll, und nichts Geheimes, das nicht an den Tag kommen soll. Wenn einer Ohren hat zum Hören, so höre er! Weiter sagte er: Achtet auf das, was ihr hört! Nach dem Maß, mit dem ihr messt und zuteilt, wird euch zugeteilt werden, ja, es wird euch noch mehr gegeben. Denn wer hat, dem wird gegeben; wer aber nicht hat, dem wird auch noch weggenommen, was er hat.
27.1. Donnerstag der 3. Woche im Jks. [III]
Jesus weiß, dass sein Wort wahr ist. Er weiß aber auch, dass die Versuchung, es nicht anzunehmen, stark ist.

Er ermahnt uns deshalb, achtzugeben und seine Lehren ernst zu nehmen.