Seid wie Menschen, die auf ihren Herrn warten
Lk 12, 36
BETRACHTUNG
EVANGELIUM
Röm 5, 12.15b.17-19.20b-21; Ps 40, 7-8.9-10.17 (R: vgl. 8a.9a); Lk 12, 35-38
Eure Hüften sollen gegürtet sein und eure Lampen brennen! Seid wie Menschen, die auf ihren Herrn warten, der von einer Hochzeit zurückkehrt, damit sie ihm sogleich öffnen, wenn er kommt und anklopft! Selig die Knechte, die der Herr wach findet, wenn er kommt! Amen, ich sage euch: Er wird sich gürten, sie am Tisch Platz nehmen lassen und sie der Reihe nach bedienen. Und kommt er erst in der zweiten oder dritten Nachtwache und findet sie wach – selig sind sie.
19.10. Dienstag der 29. Woche im Jks. [I]
Dieses Wort Jesu ist mir eine Mahnung. Ich will dem Herrn danken für angeborene Fähigkeiten, die Ausbildung, einen Dienst in der Kirche und mich damit einbringen in seinem Reich der Liebe, zum Wohl aller.