Selig die Trauernden; denn sie werden getröstet werden
Mt 5, 4
BETRACHTUNG
EVANGELIUM
Offb 7, 2-4.9-14; Ps 24, 1-2.3-4.5-6 (R: vgl. 6); 1 Joh 3, 1-3; Mt 5, 1-12a
Als Jesus die vielen Menschen sah, stieg er auf den Berg. Er setzte sich und seine Jünger traten zu ihm. Und er öffnete seinen Mund, er lehrte sie und sprach: Selig, die arm sind vor Gott; denn ihnen gehört das Himmelreich. Selig die Trauernden; denn sie werden getröstet werden. Selig die Sanftmütigen; denn sie werden das Land erben. Selig, die hungern und dürsten nach der Gerechtigkeit; denn sie werden gesättigt werden. Selig die Barmherzigen; denn sie werden Erbarmen finden. Selig, die rein sind im Herzen; denn sie werden Gott schauen. Selig, die Frieden stiften; denn sie werden Kinder Gottes genannt werden. Selig, die verfolgt werden um der Gerechtigkeit willen; denn ihnen gehört das Himmelreich. Selig seid ihr, wenn man euch schmäht und verfolgt und alles Böse über euch redet um meinetwillen. Freut euch und jubelt: Denn euer Lohn wird groß sein im Himmel. So wurden nämlich schon vor euch die Propheten verfolgt.
1.11. (H) Allerheiligen [P]
Gestern haben wir uns an der Heiligkeit Gottes erfreut, die in uns und die Heiligen durchdringt. Heute beten wir, damit die Sünde, welche die Heiligkeit der verstorbenen Gläubigen verdunkelt, vergeben werde und sie den von Jesus verheißenen Frieden und die Freude genießen können. So werden sie in den Lobpreis Gottes einstimmen, der im himmlischen Jerusalem ertönt.