Bist du der König der Juden?
Joh 18, 33
BETRACHTUNG
EVANGELIUM
Dan 7, 2a.13b-14; Ps 93, 1.2-3.4-5 (R: 1a); Offb 1, 5b-8; Joh 18, 33b-37
Da ging Pilatus wieder in das Prätorium hinein, ließ Jesus rufen und fragte ihn: Bist du der König der Juden? Jesus antwortete: Sagst du das von dir aus oder haben es dir andere über mich gesagt? Pilatus entgegnete: Bin ich denn ein Jude? Dein Volk und die Hohepriester haben dich an mich ausgeliefert. Was hast du getan? Jesus antwortete: Mein Königtum ist nicht von dieser Welt. Wenn mein Königtum von dieser Welt wäre, würden meine Leute kämpfen, damit ich den Juden nicht ausgeliefert würde. Nun aber ist mein Königtum nicht von hier. Da sagte Pilatus zu ihm: Also bist du doch ein König? Jesus antwortete: Du sagst es, ich bin ein König. Ich bin dazu geboren und dazu in die Welt gekommen, dass ich für die Wahrheit Zeugnis ablege. Jeder, der aus der Wahrheit ist, hört auf meine Stimme.
21.11. (H) Christkönigssonntag [P] B
Pilatus weiß nicht, was mit „König der Juden“ gemeint ist. Deshalb will Jesus seinem Richter verstehen helfen. Ich weiß, dass du nicht nur König der Juden, sondern auch mein König bist. Ich gehorche dir und obwohl ich in dieser Welt lebe, bin ich nicht von dieser Welt. Nimm mich in dein Reich auf, so wie du den an deiner Seite gekreuzigten Räuber aufgenommen hast.