Wacht und betet allezeit
Lk 21, 36
BETRACHTUNG
EVANGELIUM
Dan 7, 15-27; Dan 3, 82.83.84.85.86.87 (R: 82b); Lk 21, 34-36
Nehmt euch in Acht, dass Rausch und Trunkenheit und die Sorgen des Alltags euer Herz nicht beschweren und dass jener Tag euch nicht plötzlich überrascht wie eine Falle; denn er wird über alle Bewohner der ganzen Erde hereinbrechen. Wacht und betet allezeit, damit ihr allem, was geschehen wird, entrinnen und vor den Menschensohn hintreten könnt!
27.11. Samstag der 34. Woche im Jks. [II]
Wach hält mich das Beten, bei dem ich mich ständig dir, meinem Vater, hinhalte. Ich will von Jesus lernen, dir meine Zeit zu geben, damit ich Taten der Liebe und des Friedens vollbringe. Ich will jederzeit in deinem Dienst stehen. Danke, Vater, im Gebet erkenne ich immer mehr deine Güte und Schönheit.