Verlasst euch stets auf den HERRN
Jes 26, 4
BETRACHTUNG
EVANGELIUM
Jes 26, 1-6; Ps 118, 1-2.8-9.19-20.25-27a (R: 26a); Mt 7, 21.24-27
Nicht jeder, der zu mir sagt: Herr! Herr!, wird in das Himmelreich kommen, sondern wer den Willen meines Vaters im Himmel tut. Jeder, der diese meine Worte hört und danach handelt, ist wie ein kluger Mann, der sein Haus auf Fels baute. Als ein Wolkenbruch kam und die Wassermassen heranfluteten, als die Stürme tobten und an dem Haus rüttelten, da stürzte es nicht ein; denn es war auf Fels gebaut. Und jeder, der diese meine Worte hört und nicht danach handelt, ist ein Tor, der sein Haus auf Sand baute. Als ein Wolkenbruch kam und die Wassermassen heranfluteten, als die Stürme tobten und an dem Haus rüttelten, da stürzte es ein und wurde völlig zerstört.
1.12. Donnerstag der 1. Woche im Advent [I]
Mit diesen Worten will der Prophet Jesaja die Hoffnung seines Volkes wiederbeleben, von Babylon befreit zu werden und nach Jerusalem zurückzukehren. Im Advent stärken wir den Wunsch nach Jesu Rückkehr. Er wird uns von der Menschenfurcht befreien, besonders von den Gedanken, die uns daran hindern, ihn als unseren Herrn und Vater zu sehen. Komm, Herr Jesus!